Freitag 25.07.2014, Gewitter und Geocaching

Nach einer sehr gewittrigen Nacht mit viel Blitz und Donner startete unser Morgen unerwarteter Weise sehr nass. Der Vormittag war gespickt von Regen und vereinzelten Donnern in den fernen Bergen.

Nach dem stärkenden und leckeren Frühstück gruppierten wir uns in 7er Gruppen und begaben uns auf die Geocaching Tour. Mit GPS- Geräten ausgestattet mussten verschiedene Koordinaten gefunden und anschließend Lösungswörter überbracht werden.

Nach einer erfrischenden Pause im Pool beziehungweise im angrenzenden Fluss „Muga“ startete das Kupp – Tunier, besser bekannt als Wikingerschach.

Zur Stärkung standen Hamburger am Buffet bereit.

Im Anschluss an das Abendessen wurden die Sieger der Geochaching-Rallye bekannt gegeben: Die Gruppe um Merle mit Hendrik, Nicolas, Philipp, Finn-Ole, Jannis und Lukas setzte sich gegen den Rest durch und gewann eine riesige Obstplatte, die brüderlich mit den übrigen Siegern der Herzen geteilt wurde.

Kurz nach der Heimkehr im Camp meinte Petrus es wieder nicht so gut mit den Jotos und es begann fürchterlich zu regnen. Da die meisten eh noch duschen wollten, veranstalteten wir spontan eine Schaum – und Tanzparty im Freien.

Etwas verspätetet startete dann das Karten – Rollenspiel „Werwölfe von Düsterwald“, welches in einer Kleingruppen bis tief in die Nacht gespielt wurde.

 

Aus Sommercamp soll 2020 ein Herbstcamp werden

Da die sehr frühen Sommerferien für viele Betreuer ein Problem sind, versuchen wir aktuell anstatt eines Sommercamps ein Camp in den Herbstferien auf die Beine zu stellen.

Wir hoffen dass ihr trotzdem einen schönen Sommer habt und mit uns im Herbst verreist.

Weitere Informationen folgen.

Euer Betreuerteam

Mischa
Beste Nachbarn
Hey! Vielen Dank für die schönen Abende des Austauschs und der wahnsinns Gespräche. Auch wenn die in der Erinnerung ein wenig nebulös sind. ;) Ihr wart die besten Campnachbarn der letzten Jahre! Und danke für die Postkarte! Die Ju-Mu's
Mittwoch, 07. August 2019