Gaaaanz früh begann der heutige Tag in Kroatien, da der Wechsel ins zweite Camp nach Österreich anstand. Kaum zu glauben, dass schon eine Woche Lager um ist. Mit noch Schlaf in den Augen machten sich alle daran die Koffer zu packen, die Zelte auszufegen, sich einen Snack für die Fahrt zu schmieren und natürlich auch ein bisschen Vorfreude auf die zweite Unterbringung zu steigern. Fast pünktlich und nach ordentlich Gepäcktetris am Bus machten sich alle auf die letztendlich 7einhalb stündige Fahrt. Um sich besonders die Warterei in den Staus an den Grenzkontrollen oder Mautstationen zu vertreiben, wurden Busspiele angeboten. Unter anderem das bekannte und auf Reisen sehr beliebte „Stadt,Land,Fluss“, welches anhand von neuen Kategorien, wie z.B. Verbrechen, Modemarken und Freizeitaktivitäten durchaus Kopfzerbrechen bereitete. Zudem battleten sich die Jugendlichen beim Flambingo. Hierbei wurden jeweils 9 Wörter passend zum Thema Joto in die bekannten Bingokästchen geschrieben. Anders als beim normalen Bingo wurden keine Zahlen, sondern Wörter gezogen. Bei einer passenden Übereinstimmung und drei Wörtern pro Reihe bedeutete dies Bingo und den Gewinn einer Spielrunde. Insgesamt ein guter und für normale Busverhältnisse actionreicher Zeitvertreib.

Mit strömendem Regen und Gewitter wurden wir an einer Raststätte in Österreich begrüßt, welches gegensätzliche Gefühle hervorbrachte: auf der einen Seite konnte man endlich wieder atmen, auf der anderen Seite kam es einem fast schon zu kalt vor. Natürlich wissen sich echte Flamingos zu helfen: schnell auf ein Bein stellen und Energie sparen. 

Unser Verhalten schien den Wettergott beeindruckt zu haben, da bei unserer Ankunft am endgültigen Zielort die Sonne in gewohnter Manier schien. Schon der erste Eindruck des Hauses sorgte bei allen Beteiligten zudem für offene Münder, da es alleine schon durch eine elektrische Schiebetür ins Innere geht. Wenn man Zeltcamps gewohnt ist, ein absolutes Highlight! Für eine richtige Ekstase bei den Betreuern war  das hammergeile Kücheninventar verantwortlich. Wir haben allen Ernstes eine Schwenkpfanne, die sich automatisch hoch - und runterfahren lässt, einen Dampfgarer, Fritteusen und eine SPÜLMASCHINE! Zumindest letztere konnte den übrigen Jotos auch ein großes Lächeln ins Gesicht zaubern, wird der Küchendienst doch deutlich schneller vergehen. Angesichts der verspäteten Ankunft gab es nach der Zimmerbelegung (jedes Zimmer mit eigenem Bad und Dusche) schnell das erste Rührei im Dampfgarer, selbstgemacht Kräuterbutter und und und. Hier kann man ganz andere kulinarische Ergüsse erzeugen. 

Am Abend stand dann in unserer eigenen Turnhalle, die sich unterirdisch unter unserem Fußballplatz befindet (wie angeberisch ist das bitte), die Show „Männer gegen Frauen“ statt. In mehreren Spielen duellierten sich die Geschlechter. Zum Beispiel mussten sich alle möglichst viele Gegenstände auf einem Bild merken, wobei unterschiedliche Strategien umgesetzt wurden. Natürlich lebt dieses Format auch von jeder Menge Diskussion um jeden Punkt, jedoch standen am Ende die Frauen als Gewinner des Abends fest. Hundemüde fielen alle in ihre Betten und träumten wahrscheinlich von dem eigenen Discoraum, dem Tischtennisraum, dem Kicker….

Kein Sommercamp 2021

Leider können wir durch die Corona-Pandemie kein Sommercamp 2021 anbieten. Auch wir sagen unser Ferienlager für den Sommer ab und hoffen im nächsten Jahr wieder durchstarten zu können.

Wir hoffen auf 2022!

Euer Betreuerteam