Nachdem der regnerische Abend vom Vortag überstanden war, besserte sich das Wetter über Nacht und zeigte sich am Sonntag wieder von seiner besten Seite. Nach einem kühlen Morgen wurde es gegen Mittag wieder angenehm warm.

Bereits früh am Morgen startete die erste von vier Gruppen zur Höhlen-Klettertour. Dort wurden wir von einem Tourguide mit Klettergeschirren ausgestattet und begannen einen gut zehn Meter tiefen Abstieg in die Tropfsteinhöhle. Nach dem wir Zahlreiche Stalagmiten und Stalaktiten bewundert haben schalteten wir unsere Helmlampen aus und haben uns einige Minuten ruhig verhalten. Bei absoluter Dunkelheit und Geräuschlosigkeit lauschten wir den Wassertropfen, die von der Decke fielen. Im Anschluss haben wir versucht ohne Licht einen Teil der Höhle zu durchqueren, was auch erstaunlich gut geklappt hat.

Während am Nachmittag die zweite Gruppe losging um die Höhle zu erkunden, trat der Rest der Jugendlichen, aufgeteilt in Kleingruppen, in verschiedenen Spielen gegeneinander an um am Ende als Sieger aus der „Minispielolympiade“ hervorzugehen.

Nach der körperlichen Anstrengung beim Klettern gab es dann ein Abendessen griechischer Art für die hungrigen Teilnehmer. Es wurde eine mediterrane Gemüsepfanne mit Reis und Gyros, sowie ein Tsatsiki welches von den Teilnehmern selbst zubereitet wurde, serviert.

Am Abend fand dann die erste große Spielshow der Freizeit statt. Im von Daniel und Nils vorbereiteten „Gladiatorenspiel“ mussten die Teilnehmer ihre Freunde in verschiedenen Disziplinen ins Rennen schicken und dann einen Einsatz auf ihren Favoriten abgeben. Am Ende gewann das Team, welches seine Punkte im Verlauf des Spiels am höchsten ausbauen konnte.

Im Anschluss ging es dann der Nachtruhe entgegen, um morgen ausgeschlafen in den letzten, vollen Tag an der Ardèche zu starten, da am Dienstag dann bereits der Umzug nach Le Grau du Roi ansteht.

Kein Sommercamp 2021

Leider können wir durch die Corona-Pandemie kein Sommercamp 2021 anbieten. Auch wir sagen unser Ferienlager für den Sommer ab und hoffen im nächsten Jahr wieder durchstarten zu können.

Wir hoffen auf 2022!

Euer Betreuerteam